TTC Oppau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
1. TTC 1948 Oppau e.V.

21.05.2016

Abstieg ist kein Beinbruch
Tischtennis: TTC Oppau muss Oberliga nach einem Jahr wieder verlassen – In Erster Pfalzliga wird Mutterstadt Dritter, Oggersheim steigt ab
LUDWIGSHAFEN. Mit nur drei Siegen hat sich der TTC Oppau nach einer Saison wieder aus der Tischtennis-Oberliga verabschiedet. Auch die TG Oggersheim hat den Klassenver-bleib in der Ersten Pfalzliga verpasst. Lediglich der TTV Mutterstadt erreichte als Tabellendritter sein Saisonziel.



Trotz des vorletzten Tabellenplatzes in der Tischtennis-Oberliga Südwest, und dem damit verbundenen Abstieg, blickt Harald Metzner vom TTC Oppau wohlwollend auf die Saison zurück. „Es hat viel Spaß gemacht gegen so hochklassige Gegner zu spielen, auf die man sonst nicht alle Tage trifft“, sagt der Oppauer Vereinsvorsitzende. Zum Abschneiden macht Metzner seinem Team keinen Vorwurf: „Alle haben gut mitgezogen und trotz der vielen Niederlagen nicht die Lust am Spiel verloren. Wir müssen einfach anerkennen, dass die Gegner in der Oberliga wie erwartet zu stark für uns waren.“Nach 19 Niederlagen und nur drei Siegen in der abgelaufenen Spielzeit freut sich der 51-Jährige nun auf die kommende Saison in der Ersten Pfalzliga. „Da wollen wir wieder um den Aufstieg mitspielen“, kündigt Metzner an. Damit dies gelingen kann, ist es wichtig, dass die Leistungsträger dem TTC Oppau erhalten bleiben. Und danach sieht es derzeit aus. Lediglich hinter der erneuten Teilnahme von Alexander Michailidis, der vor Kurzem Vater geworden ist, steht noch ein kleines Fragezeichen.

Zu einem Stadtderby mit der TG Oggersheim wird es in der Ersten Pfalzliga nicht kommen. Nach einem gutem Start in die Vorrunde mit zwei Siegen und einem Unentschieden aus den ersten vier Begegnungen, schaffte es die TGO am Ende nicht, die Klasse zu halten. „Insgesamt können wir mit der Saison zufrieden sein, auch wenn es am Ende leider nicht zum Klassenverbleib gereicht hat“, bedauert Mannschaftsführer Nico Dürrschmidt. „Neben dem Verletzungspech, durch das wir selten in Bestbesetzung antreten konnten, hat uns in vielen knappen Spielen das Glück gefehlt“, führt der scheidende Kapitän die Gründe für den Abstieg an. Dürrschmidt zieht es in der kommenden Saison zu den TTF Frankenthal, die in die Oberliga aufgestiegen sind.

Richtig rund lief es für den TTV Mutterstadt in der Ersten Pfalzliga. Mit dem dritten Tabellenplatz wurde das Saisonziel erfüllt, unter die drei besten Teams der Liga zu kommen. Besonders gelungen war der Start in die Vorrunde: Die ersten acht Partien entschied die Mannschaft um Frank Schulz allesamt zu ihren Gunsten. Lediglich gegen die beiden besser platzierten Teams aus Frankenthal und Kaiserslautern setzte es zwei Niederlagen. Auch in der Rückrunde standen nur zwei Pleiten zu Buche. Während Francesco Maragioglio den TTV Mutterstadt in Richtung TTG Oftersheim verlässt, verstärken Steffen Nikolaus und Michael Straub vom ASV Birkenheide zukünftig den Verein. (jste)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü